30 Tage Geld-zurück-Garantie

Warenkorb 0

Herzlichen Glückwunsch! Deine Bestellung ist für den kostenlosen Versand qualifiziert. Du bist noch 20€ von kostenlosem Versand entfernt.
Keine weiteren Produkte zum Kauf verfügbar

Produkte
Zwischensumme Kostenlos
Versand, Mehrwertsteuer und Rabattcodes werden an der Kasse berechnet
  • Apple Pay
  • Google Pay
  • Maestro
  • Mastercard
  • PayPal
  • Visa

Sonne, Sommer, Sonnenschein: Die Balance zwischen Schutz und Gesundheit

Sonne, Sommer, Sonnenschein: Die Balance zwischen Schutz und Gesundheit

Die warmen Sonnenstrahlen haben eine unwiderstehliche Anziehungskraft, locken sie doch mit einem Gefühl von Wärme und Wohlbefinden. Gerade jetzt im Sommer spüren wir, wie die Sonne unsere Stimmung hebt und wir voller Unternehmenslust sind. Gleichzeitig gibt es einige Punkte, die wir beachten sollten, um gleichzeitig uns und unsere Haut zu schützen.

 

Der Schutz von außen: Hautpflege und Sonnencreme

Die Sonnenstrahlung, insbesondere die schädlichen UV-Strahlen, kann zu vorzeitiger Hautalterung, Sonnenbrand und sogar Hautkrebs führen. Daher ist es von entscheidender Bedeutung, unsere Haut vor den schädlichen Auswirkungen der Sonne zu schützen. Hier sind einige Tipps für den Schutz von außen:

  1. Verwendung von Sonnenschutz: Das Tragen von Sonnencreme mit angemessenem Lichtschutzfaktor (LSF) ist unerlässlich. Ich hoffe, dieser Punkt überrascht dich nicht. Auch bei leicht bewölktem Himmel empfehlen Dermatologen Sonnenschutz. Den Effekt wirst du erst viele Jahre später merken, aber es lohnt sich früh anzufangen.
  2. Schutzkleidung: Wenn du bei 35 Grad die Strände von Italien erkundest, reicht oft eine gute Sonnencreme nicht aus. Ein Hut und bedeckte Schulter können dich aber schützen.
  3. Vermeidung der Mittagssonne: Die Sonne ist zwischen 11 Uhr morgens und 3 Uhr nachmittags am stärksten. In diesen Stunden ist also extra Vorsicht geboten.

 

Der Schutz von innen: Ernährung und Hydratation

Neben dem äußeren Schutz ist es genauso wichtig, sich von innen heraus vor den Auswirkungen der Sonne zu schützen. Eine ausgewogene Ernährung und ausreichende Flüssigkeitszufuhr spielen dabei eine entscheidende Rolle:

  1. Antioxidantienreiche Nahrungsmittel: Lebensmittel wie Beeren, grünes Blattgemüse und Nüsse enthalten Antioxidantien, die die Haut vor oxidativem Stress durch die Sonne schützen können. Ein paar Erdbeeren am Strand eignen sich also nicht nur für eine gute Insta Story, sondern können auch deine Haut schützen. Übrigens: Wenn du nie auf deine Antioxidantien verzichten möchtest, dann ist FEVANA Zyklus genau das Richtige für dich. Hier kannst du mehr erfahren.
  2. Omega-3-Fettsäuren: Fisch, Leinsamen und Walnüsse sind reich an Omega-3-Fettsäuren, die zur Aufrechterhaltung der Hautbarriere beitragen können. Dein Strand Picknick Korb füllt sich allmählich. Die Hauptzutat fehlt aber noch:
  3. Hydratation: Ausreichend Wasser zu trinken, hilft die Haut feucht und geschmeidig zu halten, was ihre Widerstandsfähigkeit gegenüber Sonnenschäden erhöht.

 

Die Bedeutung der Sonne für den Körper

Trotz der potenziellen Risiken ist die Sonne ein super wichtiger Faktor für die Gesundheit unseres Körpers:

  1. Vitamin D-Produktion: Die Sonneneinstrahlung ist eine natürliche Quelle für Vitamin D, das für starke Knochen, ein gesundes Immunsystem und eine positive Stimmung wichtig ist. Um die Produktion von Vitamin D zu initiieren, sind etwa 10-30 Minuten Sonnenexposition in den frühen Morgen- oder späten Nachmittagsstunden ausreichend. Hauttypen mit hellerer Haut benötigen weniger Zeit, während dunklere Hauttypen etwas länger benötigen, um ausreichend Vitamin D zu synthetisieren.
  2. Stimmungsaufhellung: Sonnenlicht kann die Produktion von Serotonin, dem sogenannten "Glückshormon", anregen und so zur Verbesserung der Stimmung beitragen. Das kennen wir wahrscheinlich alle. Im Gegenzug kann wenig Sonne in den kalten Monaten zu einer Winterdepression führen.

 

Wir merken also wie so oft im Leben gibt es zwei Seiten. Die Sonne ist mit Vorsicht zu genießen und auch leichte Sonnenstrahlung kann unsere Haut schon überfordern. Aber mit der richtigen Vorbereitung ist sie das Wohltuendste überhaupt und ein paar Minuten jeden Tag sind der Gesundheitsbooster schlechthin!

Also, genug gelesen, ab in den Süden! Ejo was geht..

Und falls du doch noch weiterlesen möchtest, kannst du hier mehr über die perfekte Ergänzung deiner Morgenroutine erfahren, damit dieser Sommer dir gehört!

 

Kommentar hinterlassen

Beachte bitte, dass Kommentare vor ihrer Veröffentlichung genehmigt werden müssen.